Weingut Viu Manent
Ort: Colchagua Tal

Knapp 200 km südlich von Chiles Hauptstadt Santiago wurde 1935 das Weingut Viu Manent gegründet. Heute wird sie von José Miguel Viu geleitet, der die dritte Generation dieser Winzer-familie repräsentiert.

Das schmales Tal das sich von den Anden bis zum Pazifischen Ozean erstreckt mit seinem exzellenten Terroir und alten Rebstockbestand - die Reblaus schaffte es zum Glück nicht bis Chile und den falschen Mehltau kennt man dort auch nicht - bringt köstliche und charaktervolle Tropfen hervor.

Der kalte Humboldtstrom, die kühle Luft aus den Anden, sowie der pazifische Ozean und die Frühnebel haben einen positiven Einfluss auf das mediterrane Klima mit sehr trockenen, warmen


Sommern und geringen Niederschlägen im Winter. Die extremen Schwankungen zwischen Tages- und Nachttemperaturen tragen zu den idealen Bedingungen für den Weinbau bei.

Die Rebfläche wird durch Kanal- und Gräben-systeme aus den Anden bewässert, die bereits von den Inkas angelegt wurden. Kalkstein und Lehm prägen die Böden und so werden Weine von wenig Säure mit cremigen, eleganten und weichen Aromen gekeltert. Viu Manent ist mit seinen häufig in Barriques ausgebauten Weinen in über 35 Ländern der Welt vertreten und die Kellerei mit den meisten Prämierungen Chiles.

Weine im Sortiment: Malbec Rosé, Cabernet Sauvignon, Carménère, Secreto Syrah, Viu 1, und ein Chardonnay

Weingut Viña Falernia